Blog/Berufung finden/Bestimmung finden - So findest Du deine Lebensaufgabe
CUSTOM JAVASCRIPT / HTML

Autor: Alexander Schorsch | 06. Juni 2024 | Lesezeit: 11 Minuten

Autor: Alexander Schorsch | 06. Juni 2024 | Lesezeit: 11 Minuten

Bestimmung finden - Bist Du bereit deine Lebensaufgabe zu entdecken?

Finde mit Hilfe dieser 10 Coachingtechniken & Reflektionsfragen heraus, was deine Lebensaufgabe ist.

Jede und Jeder von uns hat eine Lebensaufgabe, für die wir bestimmt wurden. Eine Aufgabe, die uns erfüllt und der eigenen Existenz einen Sinn gibt. Etwas, das wir für mehr als uns selbst machen.

Doch wieso ist dann laut aktuellen Studien
mehr als jede vierte Person in Deutschland zwischen 21 und 60 Jahren unzufrieden mit dem eigenen Job?

Woher
weißt Du, ob Du gerade deiner Berufung nachgehst oder einen Beruf ausübst? Und wie findest Du deine wahre Bestimmung, wenn Du sie noch nicht gefunden hast?

In diesem Artikel liefere ich Dir die Antworten auf all diese Fragen.
Du erfährst, was der Unterschied zwischen einem Job, einer Karriere und einer Berufung ist und erfährst, wie Du dich Schritt für Schritt positionierst, sodass deine Bestimmung Dich findet.

Du hast richtig gehört, sie findet dich. Wenn Du dafür bereit bist. Und wie Du das wirst, erfährst Du jetzt. Lass uns zunächst ansehen, was der Unterschied zwischen einem Beruf und deiner Berufung ist.

​Ein Hinweis: In diesem Artikel verwende ich die Begriffe Bestimmung und Bedeutung, beide haben dabei die gleiche Bedeutung und sind Synonyme.

Was ist der Unterschied zu Beruf und Berufung?

Den Unterschied zwischen Beruf und Berufung zu erkennen ist simpel.

Einen Beruf übst Du aus, um deinen
Lebensunterhalt zu verdienen. Du musst dafür nicht unbedingt eine Leidenschaft verspüren. Es erfüllt lediglich den Zweck, dass Du mit dieser Tätigkeit deinen Lebensstandard halten kannst, etwas zurücklegen kannst und nach der Arbeit anderen Dingen nachgehen kannst.

​Bei deiner Bestimmung merkst Du jedoch, dass die Tätigkeit deinem Leben einen
tieferen Sinn gibt. Während Du deiner Bestimmung nachgehst, merkst Du, dass Du das Ganze nicht nur für Dich machst, sondern primär im Dienste Anderer

Nie wieder neue Blogartikel verpassen? 

Trage dich für den wöchentlichen Newsletter ein und gehöre zu den Ersten, die erfahren,
sobald ein neuer Blogartikel erscheint.

Woher weiß ich, ob ich in einem Beruf nachgehe oder bereits meine Berufung lebe?

Auf diese Frage findest Du mit Hilfe einiger Reflektionsfragen eine klare Antwort:

  • Stehe ich morgens mit einem guten Gefühl in Bezug auf meine Tätigkeit auf?
  • Kann ich mir vorstellen, meiner Tätigkeit für die nächsten Jahrzehnte weiter nachzugehen? Welches Gefühl habe ich bei dieser Vorstellung?
  • Erfüllt mich die Tätigkeit, der ich nachgehe mit Freude?
  • Kann ich mich während meiner Arbeit kreativ betätigen? Das heißt, kann ich die mir vorhandenen Ressourcen kreativ kombinieren, um regelmäßig neue Probleme zu lösen?

Solltest Du auf eine oder mehrere dieser Antworten mit “Nein” antworten, ist es ein deutliches Signal, dich auf den Weg zu machen, deine Berufung zu finden.

Denn ein Fakt ist unumstößlich:
Im Durchschnitt verbringen wir rund ein Drittel unseres Lebens mit Arbeiten. Das sind rund 90.000 Stunden.

Da würd es sich doch lohnen, ein paar Stunden zu investieren, um den besten Weg zu finden, diese Stunden in die richtige Tätigkeit zu investieren, oder? Aber genau dafür hast Du ja diesen Artikel als deinen Guide! :)

bestimmung finden

Sag “Ja” zu deiner Bestimmung

Der erste Schritt deine Berufung zu finden, ist die bewusste Entscheidung, dass Du sie finden wirst. Auch wenn es kein kleines Projekt ist, lohnt es sich alle Male.

  • Wie würdest Du deinen Tag gestalten?
  • Wie würde sich das auf dein Selbstbewusstsein & dein Selbstvertrauen ausüben, wenn Du genau das machen würdest, wofür Du ausgewählt wurdest?
  • Mit welcher Leichtigkeit würdest Du einer sinn- und wertstiftenden Aufgabe nachgehen?

Du merkst, es hat deutliche Vorteile, seine Berufung zu finden und sie zu leben.

bestimmung finden

Mehr Klarheit über deine Berufung und wie Du sie findest - 100% kostenlos und unverbindlich

Deine Einladung zu einem Klarheitsgespräch

An der Stelle möchte ich dich zu einem Klarheitsgespräch mit mir einladen. Gemeinsam sprechen wir 30 Minuten strukturiert darüber, was deine Berufung ist oder sein könnte. Kostenlos und unverbindlich. Du verlässt das Gespräch mit konkreten Aufgaben und weißt, in welche Richtung Du gehen musst, um deine Bestimmung zu finden.

Als professionell ausgebildeter Coach & NLP Practitioner habe ich bereits hunderte Persönlichkeiten auf ihrem Weg begleiten dürfen, ihre Berufung zu finden und zu leben.

Wenn die Erarbeitung klarer Action Steps, um deine Berufung zu finden für dich interessant klingt, dann schaue dich über den folgenden Button nach einem Termin in meinem Kalender um:

(Termine nur bei Verfügbarkeit)

Alexander Schorsch Lifecoach

Ikigai - das japanische Modell, um den Sinn des Lebens zu finden

Die japanische Psychaterin Mieko Kamiya veröffentliche 1966 das Werk “Ikigai-ni-Tsuite”. Übersetzt auf deutsch bedeutet dies in etwas: “was unser Leben lebenswert macht.”

In diesem Werk vermittelte sie das erste Mal das Ikigai Modell.
Ein Werkzeug, um den eigenen Lebenssinn zu finden, welches in den letzten Jahren immer mehr mit dem Purpose Diagramm gleichgesetzt wird.

Mit diesem Werkzeug findest Du gute Anhaltspunkte, um deinem Lebenssinn näher zu kommen.

​Lass uns nun auf die Fragen eingehen, die dich deiner Bestimmung näherbringen.

Womit könntest Du Stunden verbringen, ohne auf die Uhr zu schauen?

Eine meiner Lieblingsfragen. Und eine, über die sich viele noch nie wirklich intensiver Gedanken gemacht haben.

  • Welche Aktivitäten wären es bei dir? (Abseits von Schlafen natürlich)
  • Was sind Tätigkeiten, denen Du stundenlang nachgehen könntest, ohne auf die Uhr zu sehen?
  • Oft findest Du Hinweise hierauf in deiner Kindheit versteckt. Welchen Hobbies, denen Du früher gerne nachgegangen bist, gehst Du heute nicht mehr nach?
  • Welche Fächer fandest Du in der Schule besonders spannend, über die Du heute stundenlang sprechen könntest?

Hier findest Du erste wertvolle Hinweise. Frag hierzu auch die Leute in deinem Umfeld, die dich noch aus deiner Kindheit kennen. 

Und besonders
wichtig: Wenn Du dir zu diesen Aktivitäten eine Liste erstellt hast, probiere die Aktivitäten aus und fühle in dich hinein, wie es sich für dich anfühlt, diesen Aktivitäten nachzugehen. Es muss nicht zwingend sein, dass sie deine neue Berufung werden. Jedoch könnte es sein, dass sie ein kleiner Bestandteil dieser Aktivität werden.

Was würdest Du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

In der heutigen Gesellschaft ist Geld nicht mehr wegzudenken. Es ist ein zentrales Werkzeug geworden, um den Austausch von Waren & Dienstleistungen zu vereinfachen.

Doch, was wäre, wenn Du mehr als genug davon hättest?

Stell Dir vor, Du hättest letzte Nacht durch eine Spende 17.350.00 € erhalten.

  • Was würdest Du dann machen?  Den darauffolgenden Tag. Die darauffolgende Woche.
  • Wie würdest Du deinen Alltag gestalten?

Nimm dir hierzu einen Tag oder ein ganzes Wochenende, um dieser Frage auf den Grund zu gehen.

Hinweis
: Erinner dich nochmals daran, was Glaubenssätze eigentlich sind:

​“In der Psychologie
sind Glaubenssätze verallgemeinernde Annahmen oder Überzeugungen. Mit ihrer Hilfe erklären wir uns Zusammenhängen, Ursachen, Bedeutungen oder Grenzen, die sich auf die Welt um uns herum, spezielle Verhaltensweisen, spezielle Fähigkeiten oder unsere Identität beziehen.”

So erkennst Du
deine Stärken

Unsere Stärken und natürlichen Talente sind uns anfangs oft nicht bewusst. Schließlich sind wir von ihnen umgeben, wie der Fisch vom Wasser.

Umso hilfreicher ist es hier, das eigene Umfeld zu interviewen und ihnen zu den eigenen Stärken Fragen zu stellen. Je mehr deiner engsten Kontakte Du zu deinen Stärken interviewst, desto objektiver kristallisiert sich das Bild deiner wahren Stärken heraus.

​Als Alternative kann ich auch den Gallup Strength Finder 2.0 sehr stark empfehlen. Dies ist ein bewährter Test, welcher dich dabei unterstützt, deine Stärken und Schwächen aufzudecken.

Unsere Stärken und natürlichen Talente sind uns anfangs oft nicht bewusst. Schließlich sind wir von ihnen umgeben, wie der Fisch vom Wasser.

Umso hilfreicher ist es hier, das eigene Umfeld zu interviewen und ihnen zu den eigenen Stärken Fragen zu stellen. Je mehr deiner engsten Kontakte Du zu deinen Stärken interviewst, desto objektiver kristallisiert sich das Bild deiner wahren Stärken heraus.

​Als Alternative kann ich auch den Gallup Strength Finder 2.0 sehr stark empfehlen. Dies ist ein bewährter Test, welcher dich dabei unterstützt, deine Stärken und Schwächen aufzudecken.

Für wen stehst Du?

  • Wenn Du eine Interessensgruppe vertreten könntest, welche wäre das?
  • Zu welcher Gruppe findest Du die größte Zugehörigkeit oder welche Gruppe repräsentierst Du am meisten?

Oft ist dies eine Gruppe deren Teil Du warst, als Du eine große Transformation vollzogen hast.

Diese Gruppe ist möglicherweise der Personenkreis, dem Du mit deiner Bestimmung am meisten weiterhelfen kannst.

Was motiviert dich?

Der amerikanische Psychologe Steven Reiss steuerte mit seiner Forschung einen wichtigen Teil zur in der Motivationspsychologie bei.

Er entdeckte, dass Menschen
16 verschiedene Lebensmotive haben, die in jedem von uns unterschiedlich stark ausgeprägt sind.

Diese Motive sind zeitstabil
, ändern sich also im Laufe unseres Lebens nicht.

Hier findest Du eine 16 Lebensmotive:

Jetzt ist deine Selbsteinschätzung gefragt:

  • Welche der Motive sind aus deiner Sicht nach stark ausgeprägt?
  • Welche eher schwach?
  • Und welche sind eher neutral ausgeprägt?

Hier hilft es auch dein Umfeld mit einzubeziehen und Feedback einzuholen.

Bist Du daran interessiert, deinen Motiven auf den Grund zu gehen? Dann melde dich gerne bei mir für eine Tiefenanalyse deiner Motive mittels des Reiss Motivation Profile. Hierzu teile ich gerne nähere Infos mit dir. 

Wenn Du nur eine Sache nach deinem Tod hinterlassen könntest, was wäre es?

Mit der Nachruf-Übung wird die Effektivitäts-Strategie “Begin with the end in mind”, welche aus Steven Covey´s Bestseller “Die 7 Wege zur Effektivität” auf das eigene Leben angewendet.

Hier die zentrale Frage der Übung:
Wenn es nur eine Sache gibt, die Du der Welt hinterlassen könntest, welche wäre das?

Übrigens: sofern Du die gesamte Übung noch nie durchgeführt hast, kann ich sie dir sehr empfehlen. Erfahrungsgemäß liefert sie sehr viele Erkenntnisse dahingehen, das eigene Leben mehr mit der eigenen Bestimmung auszurichten.

Welche Menschen findest Du besonders inspirierend?

Liste einmal auf, welche Personen dich inspirieren. Das können Menschen aus deinem Umfeld sein oder Menschen, die Du nicht persönlich kennst.

Überleg dir dann genau, was dich an diesen Personen inspiriert? Sind es bestimmte Charaktereigenschaften? Bestimmte Ideale, die sie vertreten? Bestimmte Errungenschaften oder eine bestimmte Personengruppe, für die sie sich einsetzen?


​Hieraus kannst Du einige Schlüsse auf deine eigene Bestimmung ziehen.

  • Überleg dir dann genau, was dich an diesen Personen inspiriert?
  • Sind es bestimmte Charaktereigenschaften?
  • Bestimmte Ideale, die sie vertreten?
  • Bestimmte Errungenschaften oder eine bestimmte Personengruppe, für die sie sich einsetzen?


Hieraus kannst Du einige Schlüsse auf deine eigene Bestimmung ziehen.

Welche Ängste stehen dir im Weg?

"Ängste sind unser Kompass zu Wachstum." - Alexander Schorsch

Hinter jeder Angst steckt der Mut, sich dem zu stellen, wovor man Angst hat.


Denn am Ende ist der Großteil der Angst, die wir haben, nichts weiter als eine Illusion. Und
nahezu immer liegt hinter dieser Angst eine bessere Version unseres Lebens. Ein Leben mit mehr Freiheit. Ein Leben mit mehr Selbstbewusstsein, mehr Selbstvertrauen und mehr Selbstliebe.

Ich weiß wie lähmend Ängste sein können, vor allem, wenn man sich ihnen alleine stellen muss.
Wenn Du dabei Unterstützung möchtest, deine Ängste zu überwinden, dann lade ich dich zu einem Klarheitsgespräch mit mir ein. Gemeinsam finden wir heraus, wie Du in einer sicheren Umgebung deine Ängste überwindest und welche Schritte dafür notwendig sind.

Als ausgebildeteter NLP-Practitioner & Coach habe ich hierfür selbstverständlich die nötigen Werkzeuge, um dich professionell zu begleiten und schöpfe aus der Erfahrung aus über erfolgreich durchgeführten 1.300 Einzelsitzungen.

​Hier kannst Du Dir ein unverbindliches Klarheitsgespräch sichern. (Termine nur bei Verfügbarkeit. Dauer für neue Klienten auf der Warteliste aktuell zwischen 2 und 4 Wochen.)

alexanderschorsch alexander schorsch life coach lifecoach career coach karrierecoach
alexanderschorsch alexander schorsch life coach lifecoach career coach karrierecoach

Über den Autor

Alexander Schorsch ist Gründer von alexanderschorsch.com, einer Lernplattform, die Dir dabei hilft, deine beste Version zu werden, deine Berufung zu finden und sie zu ausleben.

​In den letzten 5 Jahren hat er als Coach hunderte Klienten in Einzel- und Gruppensitzungen betreut und mit seinen Inhalten hunderttausende von Menschen erreicht.

Entdecke die 7-Tages Selbstbewusstseins Challenge
und stärke dein Selbstbewusstsein nachhaltig in nur 7 Tagen

Wie werde ich selbstbewusster?

Psychologisch fundierte Techniken

Mehr Selbstvertrauen

 Selbstzweifel Adé

Alexander Schorsch Purpose
Alexander Schorsch Purpose

© 2024 Alexander Schorsch
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum | Datenschutz